Weinschrank im Test | Holz oder Edelstahl | Bekannte Hersteller

Ein Weinschrank, egal ob in Holz oder Edelstahloptik, macht einiges her – im Test werden unterschiedliche Arten, ob Einbau- oder Standkühlschrank verglichen. Bekannte Hersteller wie Liebherr, Bosch oder Gaggenau werden vorgestellt.

Echte Weinliebhaber legen mindestens genauso viel Wert auf die richtige Temperierung ihres Weines wie auch auf seine Herkunft. Umso mehr gewinnt die Frage nach dem richtigen Lagerort an Bedeutung, denn schließlich hängt auch hiervon auch das optimale Geschmackserlebnis ab.

Gute Gründe für einen Weinschrank

Neben dem altbewährten Weinkeller, der in der Regel mit einem großzügigen Fassungsvermögen punktet, gewinnen auch die Weinschränke an zunehmender Beliebtheit.

Das funktionale Möbelstück lässt sich problemlos in jedes Wohnzimmer integrieren. Er temperiert die Getränke unter den, zu ihnen passenden, Lagerungsbedingungen und wertet mit seiner Optik das Ambiente seines Umfelds auf.

So entpuppt sich die Weinvitrine als echter Allrounder mit dem gewissen Etwas, der mit seinen Vorteilen zu überzeugen weiß.

weinschrank-caso-winesafe-43
Weinschrank WinseSafe 43 von Caso

Doch welcher Wein Schrank passt zu den eigenen Weinvorlieben? Welches Fassungsvermögen sollte er haben? Welche sind die bekannten und zuverlässigen Hersteller? Diese Fragen sind angesichts der großen Bandbreite an verschiedenen Schranktypen berechtigt und oft auch nicht ganz so einfach zu beantworten.

Doch eines ist sicher: Für jeden Wein, egal ob Rotwein, Weißwein oder gar Rosé, findet sich unter der breiten Auswahl an Weinkühlschränken sicherlich auch der richtige Weinlagerschrank für den persönlichen Favoriten, den passenden Geldbeutel und den gewünschten Aufstellort.

Wie funktioniert ein Weinschrank? Welche Vorteile hat er und vor allem: Was unterscheidet einen Weinklimaschrank von einem herkömmlichen Weinregal? Diese Fragen dürften jedem Kaufinteressenten auf dem Herzen liegen, der sich als echter Weinkenner auf die Suche nach dem richtigen Weinschrank macht.

Dabei spielen gleich mehrere Faktoren mit in die Entscheidungsfindung ein, denn nicht nur das Merkmal „Temperatur“ prägt das ideale Produkt, sondern ebenso platztechnische Details sowie ein möglichst effizienter Leistungsverbrauch.

Ein Weinklimaschrank eignet sich vor allem für die langfristige Lagerung von Wein. Dabei erzeugt er, in Anlehnung an die Klimaverhältnisse eines Weinkellers, die richtige Temperatur und hält diese künstliche Umgebung entgegen äußeren Einflüssen aufrecht.

Auf diese Weise verhindert er Temperaturschwankungen, die dem lagernden Wein schaden könnten. Neben der Temperatur reguliert ein Klimaschrank außerdem die richtige Luftfeuchtigkeit und sorgt, mithilfe von UV-geschützten oder getönten Scheiben, für einen lichtgeschützten Ort.

Denn ein zu starker Lichteinfall kann schnell zu einer Trübung des Geschmacks führen. Im Fachjargon nennt sich diese Veränderung auch der „Lichtgeschmack“. In einem normalen Weinregal ist ein Wein den schwankenden Zimmertemperaturen schutzlos ausgeliefert.

Schwankungen der Luftfeuchtigkeit können zudem dazu führen, dass der Korken rissig und der Wein ungenießbar wird.

Kriterien bei einem Weinschrank Test

Beim Kauf des richtigen Weinschranks können mehrere Faktoren die Entscheidung beeinflussen.

So gilt es auf der einen Seite die allgemeinen Testkriterien wie den Stromverbrauch oder die Lautstärke des Geräts zu beachten, wohingegen auf der anderen Seite bestimmte Kriterien hinsichtlich der eigentlichen Weinlagerung hinzukommen.

weinschrank-test-bomann-ksw-344
Bomann KSW 344

Letztere bezieht sich vor allem auf Eigenschaften wie ein vibrationsarmes System.

Wein braucht Ruhe bei seiner Lagerung und daher sind in jedem Falle Geräte vorzuziehen, die z. B. mit eingebauten Stoßdämpfern starke Erschütterungen vermeiden. Auch der richtige UV-Schutz sollte gegeben sein.

Viele Hersteller setzen hier auf getönte Scheiben, die sich zusätzlich als luftdicht erweisen. Allgemeine Testkriterien beziehen sich vor allem auf die Energieeffizienz oder auch auf die Bedienbarkeit.

Einige Hersteller setzen mittlerweile auf Touch-Panels, die eine Nutzung der Geräte um ein Vielfaches vereinfacht.

Ein guter Mix aus allen Kriterien sollte letztendlich zur richtigen Wahl führen, um den guten Tropfen zu lagern und genießen zu können.

Lagerbedingungen berücksichtigen

Berücksichtigt werden sollte vor allem eine Regel hinsichtlich der Temperaturschwankungen – es sollte keine geben! Denn Wärme ruft einen Effekt der Ausdehnung des Weins hervor, während er sich bei kalten Temperaturen zusammenzieht.

In beiden Fällen kann der Geschmack des Weins nachteilig beeinflusst werden und an wertvollem Aroma verlieren. Zudem findet eine Reduktion der Haltbarkeit statt.

Aus diesem Grund sollte als Richtwert bei der Weinlagerung eine Temperatur zwischen 8°und 19°C eingehalten werden, natürlich in Abhängigkeit der Weinsorte:

  • Rotweine lagern optimal zwischen 16 und 18 °C,
  • einen leckeren Rosé oder einen guten Weißwein lagert zwischen 10° und 12°C.

Beachtet werden sollte auch die Lageposition der Weinflaschen, da Weine stehend nachweislich schlechter reifen als liegend. Das liegt daran, dass der der Korken in liegender Position stets nass und feucht bleibt, während er in senkrecht stehenden Flaschen austrocknen kann.

Die ideale Luftfeuchtigkeit für die Lagerung von Weinen liegt bei 85 %. Bei zu niedriger Luftfeuchtigkeit wird eine Schrumpfung des Korkens begünstigt, indes eine zu hohe Luftfeuchtigkeit Schimmel am Etikett und am Korken hervorrufen kann. Zuletzt sollte darauf geachtet werden Erschütterungen zu vermeiden, denn ein guter Wein braucht Ruhe für den richtigen Reifeprozess.

Temperatur und Größe – der perfekte Weinkühlschrank

Weinschränke unterliegen gleich mehreren Kriterien, die es zu erfüllen gilt. Nur auf diese Weise ist eine optimale Lagerung von Weinen garantiert.

Ein Blick auf die aktuellen Modelle unter den Weinschränken lässt die Auswahl des richtigen Produkts ziemlich groß erscheinen. Doch es kristallisieren sich immer wieder bestimmte Typen unter ihnen heraus: der Weinkühlschrank, der Weintemperierschrank sowie das Weinkabinett.

Auf den ersten Blick scheinen sich die Schränke kaum in ihrer Optik zu unterscheiden, jedoch weisen sie in ihren ausgefeilten Funktionen den einen oder anderen Unterschied auf.

Multizonengeräte

Der 2-Zonen Schrank, auch Weintemperierer genannt, wartet mit einer hohen Energieeffizienz auf und punktet mit einem klassischen Aussehen in einem zumeist zeitlosen Design. Charakteristisch sind neben seinen mehrschichtigen, isolierten Glastüren auch die 2-Zonen Technik.

So ist es mit dem Weinschrank spielend leicht gleich zwei verschiedene Weinsorten in zwei voneinander abgetrennten Temperaturzonen zu lagern.

Neuere Modelle trumpfen mittlerweile mit bis zu 6 Temperaturzonen auf, die z. B. auch die Möglichkeit bieten, junge von älteren Weinen zu trennen. Aufgrund der separaten Lagerung unter verschiedenen Temperaturbedingungen nennen sich die Weinschränke gerne die Multizonen-Schränke, die mittels Kompressortechniken für ein stabiles Langzeitklima sorgen.

Und auch anderen Faktoren werden berücksichtigt: So rühmen sie sich mit einer vibrationsarmen Ausstattung und einer angenehmen Lautstärke.

Eine eigens eingebaute Lüftung sorgt für die richtige Luftzirkulation die, im Zusammenspiel mit der Wärme des Kompressors, die optimale Luftfeuchtigkeit erzeugt. Im Hinblick auf die perfekte Weinlagerung ist der Weintemperierer mit der 2-Zonen Technik eine sehr facettenreiche Wahl und gilt als Multitalent unter den Weinschränken.

Der 1-Zonen Weinkühlschrank

Der 1-Zonen Weinkühlschrank bietet Platz für eine bestimmte Weinsorte und besticht mit einem großzügigen Raum unter optimalen Lagerbedingungen.

medion-md-15803-weinkuehler
Medion Weinkühlschrank

Anders als bei einem Weinkühlschrank mit 2 Zonen ist es bei den Einzonen Weinschränken möglich, Weinsorten in lediglich einem Temperaturbereich zu lagern.

Die Zonen Geräte sind, ähnlich wie die 2-Zonen Geräte, gerne in Edelstahl verkleidet oder überzeugen mit einem gediegenen Aussehen durch Einsatz von getönten Scheiben und detailverliebten Feinheiten.

Auch in einem 1-Zonen Weintemperierer werden vibrationsarme Techniken eingesetzt und Lüftungen sorgen für die richtige Luftzirkulation.

Ein zusätzlicher UV-Schutz verhindert einen schädlichen Lichteinfluss und hält die Kälte oder Wärme von außen ab, um Temperaturschwankungen entgegen zu wirken.

Langfristige Lagerung in Weinschränken

Weinkühlschränke eignen sich vor allem für die kurzfristige Vorratshaltung von Wein. Aus diesem Grund schaffen sie Temperaturen, die sich zum zeitnahen Verzehr der Getränke eignen.

Anders ist es bei den sogenannten Weinklimaschränken, die einen längerfristigen Lagerungsprozess vorsehen. Diese Klimaschränke weisen eine größere Spannweite zwischen den möglichen Temperatureingaben auf und geben die Möglichkeit, Weine gezielt zu lagern.

Wird der Wein aus einem Weinklimaschrank verzehrt, so weist er nicht die optimale Trinktemperatur auf, da für ihn ein stabiles Langzeitklima angewendet wird. Hier liegt der Augenmerk auf der eigentlichen Lagerung.

Bekannte Hersteller von Weinschränken

Da sich die speziellen Lagerschränke für Wein an zunehmender Beliebtheit erfreuen und nach und nach von der Gastronomie auch in das eigene Wohnzimmer wandern, ist das funktionale Möbelstück mittlerweile ein weitverbreitetes Produkt unter Weinkennern und Weinliebhabern.

Namhafte Marken, wie Liebherr oder Bosch, haben sich mit der Herstellung von Weinklimaschränken befasst und in ihre Produktion aufgenommen. Mittlerweile bieten sie ihre Produkte weltweit an. Ebenfalls, neben den aufgelisteten Herstellern, der Premiumkategorie zuzuordnen ist ein Klarstein Weinkühlschrank.

Gute Qualität findet sich vor allem bei den Testsiegern und Bestsellern verschiedener Anbieter von Weinschränken, die sich teils in den verschiedenen Kategorien, wie Fassungsvermögen, Design oder Langlebigkeit durchsetzen konnten.

Liebherr

Das familiengeführte Unternehmen Liebherr mit Hauptsitz in der Schweiz, bietet neben herkömmlichen Hausgeräten, wie Gefriertruhen oder Kühlschränken, auch die richtigen Lagerschränke für Wein an.

Dabei unterscheidet der Hersteller auch hier zwischen Weintemperierschränken und Weinklimaschränken. Für Letzteres hält Liebherr derzeit seine Serien „Grand Cru“ und „Vinothek“ bereit, die als Standgeräte oder als Einbauvariante erworben werden können.

Mit einem beeindruckenden Fassungsvermögen von bis zu 312 Flaschen bieten die Lagerschränke genügend Platz für den ganz persönlichen Lieblingstropfen. Je nach Bedarf kann das Gerät zum Einbauen erworben werden, um z. B. Platz zu sparen.

Hingegen erweist sich die Standvariate als mobiler und lässt sich zudem problemlos in eine Küchenzeile integrieren. Die Weintemperierer der Firma Liebherr findet man unter den Seriennamen „Vinothek“ und „Vinidor“. Besonders hervorzuheben ist unter dieser Produktreihe vor allem das Multizonengerät mit bis zu 3 verschiedenen Temperierzonen.

Caso

caso-winecase-6-weinkuehler
Caso WineCase 6

Die Wein-Lagerschränke der Firma Caso Germany, ein Hersteller aus Berlin, bietet seine Produkte unter den Seriennamen „WineCase“, „WineDuett“, „WineMaster“ sowie „WineSafe“ zum Verkauf an. Hinter den Bezeichnungen verstecken sich moderne Weintemperierer und Weinklimaschränke, die mit einer modernen Optik zu überzeugen wissen.

Dabei bietet der Weintemperierer „WineSafe“ z. B. eine geprüfte, laufruhige Kompressortechnik an, die auf schwingreduzierten Füßen für die optimale Ruhe sorgt.

Andere Modelle wie der Weinschrank „WineMaster“ bestechen mit mehreren Temperierzonen und glänzen mit zusätzlichen Extras wie einer zuschaltbaren Innenbeleuchtung und einer großzügigen Temperatureinstellung zwischen 5 °C bis 22°C.

Hingegen sind die Design-Weinkühler „WineCase“ aufgrund ihrer geringen Größe sehr sparsam im Platzverbrauch und beeindrucken mit einer bequemen Bedienung per Touch-Panels.

Eurocave

Das badische Unternehmen Eurocave spezialisiert sich ausschließlich auf die Herstellung von Weinschränken und interpretiert seine Modelle immer wieder neu.

Dabei liegt das Hauptaugenmerk bei der Produktion auf der Kreation neuer Weinklimaschränke, die sich für die langfristige Aufbewahrung von Wein eignen.

Die Produktpalette reicht von kleinen, sehr platzsparenden Herstellungen, wie die Weinklimaschränke „Compact“ oder „Revel“, bis hin zu wahren Weinkellern wie der Weinklimaschrank „Pure“ mit Multizonen-Technik.

Je nach Bedarf lässt sich die Suche einschränken und mit Filtern wie „Servieren“ und „Langzeitlagerung“ anreichern. Bei EuroCave trifft einzigartige Optik auf vielversprechende Qualität.

Bosch

Auch der namhafte Hersteller Bosch hat sich mit der Produktion von Weinlagerschränken befasst und die neueste Technologie mit einem individuellen Aussehen vereint. Ziel des Unternehmens ist es dabei nicht eine große Produktpalette mit verschiedenen Modellen anzubieten, sondern eine kleine Auswahl an Alleskönnern zu entwerfen.

Diese Taktik hat sich bewährt und so preist Bosch seine Testsieger mit stolzem Erfolg an. Unter den Favoriten findet man den XXL-Bosch Weinkühlschrank der Serie 8, der Platz für bis zu 197 Flaschen bietet.

Außerdem bietet er zwei digitale Innenthermometer, die eine präzise Temperaturüberwachung im Weinschrank garantieren.

Das kleinere Modell unter den Weinschränken von Bosch findet sich unter der Serie 4 und macht sich als Weinlagerschrank einen Namen: mit einer elektrischen Temperaturregelung, lichtgeschützten Glastüren sowie einem AirFresh Filter zur Neutralisierung von Fremdgerüchen, punktet der kleine Held gleich in mehreren Kategorien.

Gaggenau

Das aus Baden-Württemberg stammende Unternehmen Gaggenau befasst sich schon Langem mit der Herstellung von elektronischen Haushaltsgeräten.

Unter der großen Auswahl seiner Produkte findet sich eine ansehnliche Bandbreite an verschiedenen Weinklimaschränken, die in drei verschiedenen Größe-Kategorien zu erwerben sind. Angefangen bei den XXl-Varianten, die sich unter dem Modellnamen „Vario“ wiederfinden, stellt Gaggenau einen 2-Zonen Weinklimaschrank vor, der Platz für bis zu 99 Flaschen bietet.

Daneben gibt es einen mittelgroßen Lagerschrank, der, ebenfalls als Multizonengerät, Platz für bis zu 64 Flaschen bietet. Zusammen mit dem kleinsten Modell, das ein Fassungsvermögen von bis zu 34 Flaschen offeriert, bestechen die Gaggenau Modelle mit einem frischen Aussehen in hellem Edelstahl.

La Sommeliere

weinklimaschrank-la-sommelière-ecs25.2z
La Sommeliére ECS 25.2Z

Das französischen Unternehmen La Sommeliere hat sich in der Weinwelt bereits einen anerkannten Namen gemacht. So kreiert der ausgezeichnete Hersteller edle Weinschränke mit überragenden Funktionen, die das Herz eines jeden Wienliebhabers höherschlagen lassen.

Eine Besonderheit der Modelle von La Sommeliere sind die zum Teil verborgenen Abtrennungen der einzelnen Klimazonen. Auf diese Weise wirkt das Gesamtbild des Weinlagerschranks eleganter und präsentiert sich mehr dezent.

La Sommeliere bietet mit seinem größten Modell unter den Weinkühlschranken ein Fassungsvermögen von bis zu 127 Flaschen. Diese werden in liegender Position auf die Holzablagen gelegt, die einen feinen Kontrast zur äußeren Optik in Edelstahl schaffen.

Für kleinere Lagerungen finden sich unter den Produkten von La Sommeliere auch schon einen Weinschrank mit einem Fassungsvermögen von unter 20 Flaschen – dieses Möbelstück passt in jedes Wohnzimmer oder auch in jede Küche.

5 / 5 Sterne