Getränkekühlschrank klein und kleiner Weinkühlschrank

Getränkekühlschrank klein – Ein kleiner Kühlschrank entlastet den Großen. Der Familienkühlschrank in der Küche ist gefüllt mit Lebensmitteln und lässt selten Platz zum Getränkeaufbewahren. Ein zusätzlicher, kleiner Schrank kann entlasten.

Aber nicht nur entlasten tut er. Steht er neben dem Sofa während eines wichtigen Fußballspiels oder gleich neben dem Bett (vor allem in einer Wohngemeinschaft oder im Seniorenheim), gibt er schnellen, greifbaren Zugang zu dem kleinen und großen Durst.

Neben den Gefrierboxen für Bier, Mineralwasser und Säfte gibt es auch spezielle Weinkühlschränke.

Wie groß sollte ein Getränkekühlschrank klein sein

Die wichtigste Frage bezüglich Minikühlschränken ist sicherlich: „Wie viel Volumen soll er haben?“ respektive „Wie viele Flaschen finden drin Platz?“.

Minikühlschränke sind vom Volumen her nicht definiert, demzufolge gibt es Kühlschränke von zwischen 20 und 60 Liter, ganz nach jedermanns Gebrauch.

getränkekühlschrank-klein
Ein mini Kühlschrank

Eine gescheite Aufteilung gibt oft mehr Stauraum, auch wenn das Volumen nicht ändert.

Getränkekühlschrank als Minibar

Getränkekühlschränke wurden und werden oft als Minibar in Hotels benutzt und wurden daher sehr geräuscharm ausgearbeitet.

Ein surrender Kühlschrank neben dem Bett ist lästig, egal ob im Hotel oder zu Hause. Lautlos als Regel wurde beibehalten, für Minikühlschränke und Weinkühlschränke im privaten Gebrauch.

Wie ist ein Getränkekühlschrank klein eingeteilt?

Wird der Schrank hauptsächlich zum Kühlen von Bier verwendet, eignet sich eine Kühlbox. Anstatt einer Tür hat sie einen Deckel und einen Tragebogen. Er kann einfach transportiert werden und auch zum Grillausflug mitgenommen werden.

Die Auslage direkt im Blick

Schicker sieht das Bier in einem Kühlschrank mit Fenstertür aus. Was und wie viel drin ist, ist gleich erkennbar, der Blick auf die Getränke macht zudem Durst. Steht der Getränkekühlschrank klein im Wohnzimmer wo die Gäste empfangen werden, kann er zu langen Nächten anregen.

Ohne Fenster besteht die Möglichkeit Flaschen in die Tür zu stellen, mehr Platz für mehrere Flaschen. Der ideale Kühlschrank für Getränke hat zwei bis drei Unterteilungen, die Flaschen können je nach Größe senkrecht oder horizontal gelagert werden. Häufig sind die Geräte gelabelt, so gibt es beispielsweise einen Coca Cola Kühlschrank.

Wozu sollte ein kleiner Weinkühlschrank benutzt werden

Die Temperatur eines Weinkühlschranks ist regulierbar, sie sind leise im Betrieb und sind meistens mit einem Fenster ausgestattet, damit sie auch einen dekorativen Aspekt haben. Wein in einem separaten Schrank zu lagern ist aber vor allem wichtig, damit er exakt die richtige Temperatur hat.

Schon kleine Schwankungen können den edlen Geschmack ruinieren. Weinkühlschränke werden nicht nur in der Gastronomie angewendet, immer mehr Liebhaber investieren in gute Weinaufbewahrung.

kleiner-weinkuehlschrank
Kleiner Weinkühlschrank

Weine sollen speziell gelagert werden. Zur Weinlagerung sollte kein handelsüblicher Kühlschrank benutzt werden, er kann mehr Schaden anrichten als helfen.

Nicht nur die Temperatur spielt beim Wein eine Rolle, sondern auch die Luftfeuchtigkeit, das Licht, Vibrationen und weitere Faktoren.

Ein kleiner Weinschrank optimiert die Lagerung. Bei der Auswahl des richtigen Weinkühlschranks sollten mehrere Faktoren beachtet werden. Teure, alte Weine können sich nur bei idealen Konditionen richtig entfalten.

  • Temperatur: Unterschiedliche Weine benötigen unterschiedliche Temperaturen. Ein guter Weinkühlschrank hat mindestens zwei Zonen, das heißt zwei Temperaturen können separat eingestellt werden. Die ideale Weintemperatur liegt zwischen 11 und 15°C, dies kann jedoch von Wein zu Wein variieren. Einige Kühlschränke bieten Temperaturen bis zu 1°C an, diese sind zum Beispiel für Eisweine geeignet. Kann der Schrank in vielen Stufen eingestellt werden, können die darin gelagerten Weine auch variieren. Schwankende Temperaturen sollen auf jeden Fall vermieden werden. Sie richten den meisten Schaden an.
  • Luftfeuchtigkeit: Wird der Wein mehrere Jahre gelagert spielt auch die Luftfeuchtigkeit eine Rolle, bezüglich des Korkens. Bei niedriger Feuchtigkeit in der Luft kann dieser austrocknen und Sauerstoff gelingt in die Flasche. Damit der Korken stets feucht bleibt, wird die Flasche horizontal gelagert. Schimmelpilze werden durch einen guten Weinschrank vermieden.
  • Licht: Wein darf keinen UV-Strahlen ausgesetzt werden. Auch künstliches Licht kann schädliche Wirkungen haben. Ein kleiner Weinklimaschrank sollte nur schwaches Licht haben, oft haben sie LED-Leuchtmittel.
  • Vibrationen: Weinklimaschränke sollten wenig Vibrationen haben. Ist der Kühlschrank laufruhiger, kann der Wein länger gelagert werden.
  • Energieverbrauch: Es geht nicht um den Wein, sondern um den Geldbeutel. Auf dem Produkt sollte die Energieeffizienzklasse markiert sein. Verbraucht der Schrank zum Kühlen weniger Strom, wird er auf Dauer durchaus günstiger.

Weintemperierschrank vs Weinkühlschrank

Ein Weintemperierschrank ist nicht das Gleiche wie ein Kühlschrank für Weine. Der Kühlschrank kühlt, die Weine können längere Zeit darin gelagert werden, auch über Jahre hinweg.

Der Temperierschrank, wie der Name bereits preisgibt, temperiert das wertvolle Getränk. Kurze Zeit vor dem Servieren werden die Weine temperiert, so entfaltet sich ihr Geschmack beim Servieren noch besser. Für ganz große Weinliebhaber und Genießer lohnt sich die Anschaffung bieder Schränke.

Gibt es auch schmale Weinkühlschranke?

Werden nicht mehr als 10 bis 30 Flaschen Wein gelagert, muss nicht gleich ein großer Weinkühlschrank her. Kleine Modelle sind kompakt und haben meistens eine Temperaturzone. (vgl. Wine Master)

weinkuehlschrank-schmal-amstyle-slimline
SlimLine von AMSTYLE

Sind mehrere Temperaturzonen erwünscht, passt ein Weinkühlschrank schmal. In seiner Höhe ist er in zwei bis drei, manchmal auch mehreren Zonen unterteilt. Er gibt ein schickeres Bild her und ist daher nicht nur für den Keller gedacht.

Das Design sowie die Farben sollten also bei der Auswahl eines Kühlschranks in Acht genommen werden. Ein kleiner Weinkühlschrank gibt dekorativ nicht so viel her und gilt nur der korrekten Lagerung.

Einen Weinkühlschrank in schmal gibt es fast nur mit Fenstertür. Die Weine werden horizontal gelagert, eine Weinsorte für jede Zone.

Die Temperatur kann individuell reguliert werden, oft wird sie über eine digitale Anzeige angeblendet. Weinkühlschränke mit Sicherheitsschloss bieten Sicherheit für besonders wertvolle Flaschen.

Zusammenfassung

Kühlschränke gibt es in unzähligen Ausführungen, Größen, Modellen, Marken, Designs, Farben und vieles mehr.

Wichtige Unterschiede liegen jedoch vor allem im Gebrauch (Getränke- oder Weinkühlschrank), in der Unterteilung (wie viele Fächer, wie viele Zonen) und im Preis (Kaufpreis und Energieverbrauch). Die Auswahl ist groß, bietet jedoch jedem Mann und jeder Frau den perfekten Kühlschrank.

Der passende Kühlschrank für jede Wohnung

Ein Weinkühlschrank schmal sieht besser im Wohnzimmer aus, eine kompakte Weinbox passt besser in den Keller. Kleine Getränkekühlschränke können fest in die Küche integriert werden, im Abstellraum kühlen oder transportiert werden, wo gerade kühles Bier benötigt wird.